Skip to main content

Wie kann wohnpartner unterstützen?

Wenn es mit den NachbarInnen schwierig wird:
Möglichkeiten zur Konfliktlösung 

Die wohnpartner-Teams vor Ort bieten in persönlichen Gesprächen professionelle und bei Bedarf mehrsprachige Beratung bei Nachbarschaftskonflikten an. Ziel ist es, BewohnerInnen zu ermutigen und zu unterstützen, ihre Konflikte selbstständig lösen zu können.

Konfliktvermittlung mit System

In einem ersten Gespräch erheben die MitarbeiterInnen welche Personen betroffen sind, wie die auslösende Situation genau abläuft und warum daraus ein Konflikt entsteht. Gemeinsam wird über eine weitere mögliche Vorgehensweise und passende Methoden gesprochen. Voraussetzung für eine vermittelnde Konfliktlösung durch wohnpartner ist die Bereitschaft aller betroffenen Parteien sich zusammen zu setzen und an der Lösung des Problems mitzuarbeiten. Diese Bereitschaft ist nicht immer sofort vorhanden und erfordert intensive Einzelgespräche mit allen Beteiligten. Teilweise ermöglichen bereits diese Einzelgespräche die eigenständige Auflösung des Konfliktes durch die Beteiligten selbst (Empowerment). Ist von einer Partei kein Kontakt zu wohnpartner erwünscht, besprechen die MitarbeiterInnen mit den übrigen BewohnerInnen im Rahmen der Coachinggespräche ihre Handlungsmöglichkeiten.

Methoden

Abklärung und Einladung zum Gespräch

In Informationsgesprächen informiert wohnpartner die BewohnerInnen darüber, an wen sie sich wenden können oder was sie selbst zur Verbesserung der Situation tun können. Wenn Sie Unterstützung bei der Lösung Ihres Problems benötigen, kontaktieren Sie das wohnpartner-Team in Ihrer Nähe. Kommen Sie persönlich vorbei oder vereinbaren Sie vorab mit uns einen Termin!

Beratung und Coaching

Die MitarbeiterInnen zeigen verschiedene Perspektiven eines Konflikts auf, dadurch können die Handlungsmöglichkeiten erweitert werden. In Einzelberatungs- und Coachinggesprächen werden im Konflikt sichtbar gewordene Bedürfnisse der Beteiligten erhoben und die BewohnerInnen gestärkt, ihre eigenen Bedürfnisse zu erkennen und diese den KonfliktpartnerInnen gegenüber ansprechen zu können. Es wird zugleich daran gearbeitet, die Anliegen des Gegenübers hören und verstehen zu können, was eine wichtige Voraussetzung für das Finden einer für alle Parteien akzeptablen Lösung ist.

Aushandlung

Sollten die Coachinggespräche seitens wohnpartner für die BewohnerInnen nicht ausreichen, um selbst eine Lösung für den Streit zu finden, so setzt wohnpartner  weitere Methoden der Vermittlungs- und Konfliktarbeit – z.B. spezielle Gesprächsführung als Klärungshilfe, Konfliktmoderation oder Mediation – ein. 

Mediation

Die Mediation hat zum Ziel, eine gemeinsame Lösung zu finden, die den Bedürfnissen und Interessen der Konfliktparteien entspricht. MediatorInnen treffen dabei keine eigenen Entscheidungen, geben keine Ratschläge und entscheiden auch nicht wer Recht hat. Sie sind VermittlerInnen, die dabei unterstützen, eine für alle Parteien tragbare Lösung zu finden. Dadurch ermöglicht wohnpartner ein besseres nachbarschaftliches Miteinander. 

Selbstverständlich sind alle Angebote von wohnpartner kostenlos!

Zurück zum Seitenanfang