FOTOGALERIE (zur Übersicht)

Geschichte durch die Augen der Kunst betrachtet: Vernissage „Widerstand in Sandleiten“

Am 6. Juli fand im wohnpartner-Lokal am Matteottiplatz die Vernissage der Kunstschule Wien statt, bei der Werke von Studierenden zum Thema des Semesters „Widerstand und Zivilcourage“ erstmals gezeigt wurden. 

Im Herbst 2015 eröffnete wohnpartner am Matteottiplatz das Denkmal „sandleitendatenbank“ in Erinnerung an die kampflose Befreiung von Ottakring und Hernals vor 70 Jahren. In einer Kooperation mit der Kunstschule Wien griffen Studierende nun das Thema auf und gestalteten Faltpläne zum Erkunden des Grätzls.

Wie unterschiedlich Zugänge zur Zeitgeschichte sein können, wurde in der Kooperation von wohnpartner mit der Kunstschule Wien in Sandleiten deutlich: Die StudentInnen nahmen das ZeitzeugInnen-Projekt – in welchem die wohnpartner-MitarbeiterInnen gemeinsam mit ZeitzeugInnen die kampflose Befreiung Ottakrings aufgearbeitet haben – zum Anlass, Stadtpläne mit historisch wichtigen Punkten in Sandleiten zu entwickeln. Die kreativen Entwürfe sind nun in einer Ausstellung erstmals zu sehen und laden zu einem Rundgang durch den Stadtteil ein.

Die Vernissage stieß auf reges Interesse bei rund sechzig BesucherInnen, welche nach der Eröffnung der Veranstaltung im wohnpartner-Lokal auch die Gelegenheit hatten, weitere Werke im nahe gelegenen ehemaligen elektropathologischen Museum zu besichtigen. 

Die im wohnpartner-Lokal ausgestellten Werke der angehenden KünstlerInnen können bis 30. September besichtigt werden (Matteottiplatz 3, 1160 Wien, Dienstag, 14:00-18:00 bzw. nach Vereinbarung unter 01/24503/ 16085).