NEWS (zur Übersicht)

Wandmalerei am Kubin-Platz – Workshops für BewohnerInnen starten

20.09.2017

Die beiden Streetart-Künstler „stone one“ und „el jerrino“ haben die großflächige Bemalung einer Fassade im Bohmann-Hof abgeschlossen. Viele Ideen der BewohnerInnen sind in das farbenprächtige Werk eingeflossen – jetzt sind sie selbst an der Reihe und können bei drei Workshops ihr Talent  an der Sprühdose unter Beweis stellen.

Von 15. bis 20. September haben Norbert Wabnig und Jeremias Altmann alias „stone one“ und „el jerrino“, inspiriert von den „Traumwelten“ des Malers Alfred-Kubin ein großflächiges Kunstwerk geschaffen. Am 28. und 29. September sowie am 2. Oktober können die BewohnerInnen des Bohmann-Hofs selbst Hand anlegen. Für diese Workshops bereiten „stone one“ und „el jerrino“ auf schulterhohen Wänden rechteckige Bildfenster vor, in denen Jung und Alt ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Farben, Schutzmasken und Handschuhe werden zur Verfügung gestellt.

wohnpartner bringt Jung und Alt zusammen

Von Bildern geht eine enorme Kraft aus, wenn die Menschen vor Ort einbezogen werden. Gemeinsam mit den beiden Künstlern können sie so ihr tägliches Umfeld mitgestalten. So bringt wohnpartner die Generationen miteinander ins Gespräch. Beim gemeinsamen Gestalten werden auch Sprachbarrieren und Berührungsängste überwunden – eine wichtige Voraussetzung für ein gutes Zusammenleben in der Wohnhausanlage.

Nachbarschaftsfest am 13. Oktober mit Beatboxer Fii

Die fertig gestaltete Feuermauer und Werke der BewohnerInnen am Kubin-Platz werden am 13. Oktober präsentiert. Live-Act wird Beatboxer und Comedian Fii sein. Der Musiker ist ein Meister seines Fachs und Weltrekordhalter im Beatboxen. Mitte Oktober Danach beginnen Wabnig und Altmann mit der  Bemalung zweier Durchgänge, die Anfang November abgeschlossen sein wird. Auch hier greifen sie Themen der BewohnerInnen auf, um einen lokalen Bezug herzustellen.


Mit Kunst zu einer besseren Nachbarschaft 

In Zusammenarbeit mit den beiden Künstlern und Wiener Wohnen gibt wohnpartner dem Alfred-Kubin-Platz einen neuen Anstrich. Neben guten Ideen und Kreativität ist dabei auch das grundlegende Handwerk gefragt. Dieses haben „stone one“ und „el jerrino“ zur Perfektion gebracht. Sie widerlegen seit Jahren erfolgreich Vorurteile im Zusammenhang mit der jungen Kunstgattung „Streetart“, die es mittlerweile weltweit bis in große Galerien geschafft hat. Mit bunten Farben und viel Überzeugungskraft bringen sie Streetart nun in den Donaustädter Bohmann-Hof, eine Wohnhausanlage mit rund 4.000 BewohnerInnen. wohnpartner setzt hier seit mehreren Jahren Projekte und Initiativen wie diese um, die das Zusammenleben weiter verbessern.